Ehrenamtliche aus Nickelsdorf gemeinsam beim Heurigen

Zeit-Nehmen für andere

BILDER PER KLICK VERGRÖSSERN

Am Donnerstag, den 25.7.2019 fand von Nachbarschaftshilfe PLUS Nickelsdorf der erste gemeinsame Heurigenbesuch für die Ehrenamtlichen, die freiwilligen Helfer statt. Ohne diese Personen würde das Sozialprojekt nicht funktionieren, deshalb wurde als kleines Dankeschön zu einem gemütlichen Abend eingeladen. Die Vereinsvertreter und einige, bei weitem aber nicht alle Freiwillige fanden trotz enormer Temperaturen den Weg in die „Stodlschenke“. Seit März ist das Projekt im Laufen und als erste Gemeinde im Bezirk war es nicht sicher, wie die Nickelsdorfer diese Hilfestellungen für Fahr- und Begleitdienste (zur medizinischen Versorgung, zum Einkauf etc.), Besuchsdienst (plaudern, Kartenspielen, Vorlesen etc.) und Spaziergehdienst (zum Bankerl, zur Kirche etc.) annehmen. Aber diese Services werden bisher bei uns sehr gut angenommen – so berichtet die Koordinatorin Veronika Polan über ca. 90 Einsätze bisher, das sind 107 unentgeltlich geleistete Stunden.

 

Ina Sattler als Obfrau betont nochmals die Wichtigkeit der ehrenamtlichen Helfer, die Zuverlässigkeit dieser Personen und das „Zeit-Schenken“ als Basis, welche an diesem Abend als Dankeschön stehen sollte. Als Geschenk wurde ebendiesen freiwilligen Personen ein kleines Präsent, welches auch den Wert des „Zeit-Nehmens für andere“ ausdrücken sollte, übergeben: ein kleines Glas selbstgemachter Marillenmarmelade!

Bürgermeister Ing. Gerhard Zapfl betonte an diesem Abend ebenfalls den Dank an die Freiwilligen. Ihm sind die sozialen Errungenschaften und Hilfestellungen in der Gemeinde eine Herzensangelegenheit.