Pressespiegel 2019

Sozialprojekt „Nachbarschaftshilfe PLUS“ feiert 5-jähriges Jubiläum. Für ein besseres „Miteinander & Füreinander“ in Gemeinden.

Die Standort Koordinatorinnen Eva Loibl/Neutal, Lisi Heger/Piringsdorf und Steinberg-Dörfl, Michi Mally/Kobersdorf, Lackendorf und Horitschon, Sylvia Wimmer Lackenbach und Unterfrauenhaid
Die Standort Koordinatorinnen Eva Loibl/Neutal, Lisi Heger/Piringsdorf und Steinberg-Dörfl, Michi Mally/Kobersdorf, Lackendorf und Horitschon, Sylvia Wimmer Lackenbach und Unterfrauenhaid
Mag. Georg Stenger/Volkshilfe, Bgm. Gerhard Zapfl/Nickelsdorf, Mag. Eva Altenmarkter/Dorfservice Kärnten, Bgm. Klaus Schütz/Kobersdorf, Astrid Rainer/Geschäftsführerin, Vizebgm. Norbert Cserinko/Lackenbach, Obfrau Petra Prangl, LAbg. Mag. Christian Drobit
Mag. Georg Stenger/Volkshilfe, Bgm. Gerhard Zapfl/Nickelsdorf, Mag. Eva Altenmarkter/Dorfservice Kärnten, Bgm. Klaus Schütz/Kobersdorf, Astrid Rainer/Geschäftsführerin, Vizebgm. Norbert Cserinko/Lackenbach, Obfrau Petra Prangl, LAbg. Mag. Christian Drobit
Gruppe der Ehrenamtlichen aus dem Bezirk Oberpullendorf und Gäste
Gruppe der Ehrenamtlichen aus dem Bezirk Oberpullendorf und Gäste
Für ein besseres „Miteinander & Füreinander“ in Gemeinden.
Für ein besseres „Miteinander & Füreinander“ in Gemeinden.

Pressespiegel_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 475.7 KB
BilderJubilaeum.zip
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 130 Bytes

Das Projekt „Nachbarschaftshilfe PLUS:

In aktuell 17 burgenländischen (und 4 niederösterreichischen und 15 Kärntner) Gemeinden werden im Rahmen einer überparteilichen Kooperation soziale Dienste für alle Generationen („Nachbarschaftshilfe PLUS“) angeboten, von Teilzeitbüromitarbeiterinnen koordiniert und von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen ausgeführt. Diese erhalten einen Fahrtspesenersatz und sind personenunfall- und personenhaftpflichtversichert. Für BürgerInnen der Partnergemeinden ist das Angebot grundsätzlich gratis. Projektträger ist jeweils ein gemeinnütziger Verein auf Bezirksebene, finanziert wird das Projekt von den Gemeinden und das Land Burgenland stellt eine Co-Finanzierung zur Verfügung. 17 Gemeinden im Burgenland: Nickelsdorf, Hornstein, Müllendorf, Hirm, Mattersburg, Piringsdorf, Steinberg-Dörfl, Lackenbach Unterfrauenhaid, Horitschon, Lackendorf, Kobersdorf, Stoob, Neutal, Loipersdorf-Kitzladen, Markt Allhau, Wolfau

Bezirk Oberpullendorf März 2014-Juni 2019 –

hier startete das Projekt in 2014:

  • 9 Gemeinden (Neutal seit Juli neu)
  • 180 Ehrenamtliche
  • 380 KlientInnen
  • 21.350 soziale Dienste – davon 13.224 Fahr- und Begleitdienste zur medizinischen Versorgung, Einkauf, Behörden (begleitete Mobilität), 7.605 Besuchsdienste (gegen Vereinsamung!)
  • 23.590 geschenkte Stunden der Ehrenamtlichen - Äquivalent Euro ca. 500.000,-!!!
  • 211.000 gefahrene Kilometer - 5 x um die Erde!