Nachbarschaftshilfe Plus als "Ort des Respekts" nominiert

Österreichweit wurden 800 Projekte bei dieser österreichweiten Kampagne eingereicht, 30 davon kamen aus dem Burgenland. In einem zweistufigen Jury-Prozess haben sich - nach Bewertung aller Kriterien - 7 burgenländische Projekte als mögliche Landessieger herauskristallisiert - eines davon ist erfreulicherweise unser Sozialprojekt Nachbarschaftshilfe Plus.  Auswahlkriterien waren: Nachhaltigkeit, Einbindung unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen, Vorbildwirkung, Gleichbehandlung, Kreativität und Innovation bei der Umsetzung. Schlussendlich hatte dann doch die Privatinitiative "Lutzmannsburg hilft" (Flüchtlinge in der Gemeinde integrieren) die Nase vorn und wurde am 29.9. in Eisenstadt zum Landessieger gekürt - wir gratulieren herzlich zum tollen Projekt und zum Sieg!

Und wir freuen uns gleichzeitig über unsere Nominierung, zeigt sie doch, dass wir auf dem richtigen Weg zu einem noch besseren respektvollen Miteinander sind  und dass es im Burgenland Einiges an Engagement gibt, das wert ist, vor den Vorhang geholt zu werden.

Nominierungsurkunde.pdf
Adobe Acrobat Dokument 508.6 KB